Ich bin noch nicht ganz durch mit dem Fotoshooting.... ich bitte um ein wenig Geduld. Vielen Dank. 

Mein kleines Häuptlinglager

Zuchtböcklis

Ovaran & Lavenia

Ovaran (geboren 8.92018) ist ein wunderschöner Fuzzylops der Farbe Schwarzloh. Er ist vom Fell her perfekt und auch von seiner Grösse und Art. Ovaran ist ein weiterer Zuchtbock. Er ist unkastriert und lebt mit der kastrierten Lavenia (geboren 24.5.2017) zusammen. Er ist ein richtiger schlaucher Kerl. Klettert gerne über den Zaun um ja wieder für Nachwuchs zu sorgen. Er gibt die Farbe: Havanna sehr stark weiter. Ovaran vererbt ein liebevoller Charakter, jedoch deutlich weniger anhänglich als die Jungen von Professor. Er gibt jedoch auch eine gute Fellqualität weiter, die er selber auch hat. Weitere Fotos folgen. 


Professor & Taran

Ist ein Fuzzylop, der seltenen Farbe: Chinchilla, geboren ca. Juni 2017. Professor ist ein einmaliger Gentleman. Er hat ein aussergewöhnlich anhängliches Verhalten gegenüber Menschen. Rein nur Aussenhaltung fast ohne Kontakt zum Menschen würde ihm sehr schaden. Professor ist zwar unkastriert und ein Zuchtböckli, hat aber das grosse Glück mit einem seiner Söhne (Taran) friedlich zusammen zu leben. So ist er nie alleine. Taran liebt seinen Vater sehr und beschützt ihn auch. Professor und Taran sind unzertrennlich und ein gutes einheitliches Team.  Taran wurde im Mai 2018 geboren und ist der Sohn von Lavenia und Professor. 

 

Weitere Fotos folgen. 


Häuptling

Der Häuptling haben wir aus einer anderen Zucht übernommen damit er hier bei uns nochmalig Hasenpapi werden kann. Jedoch ist es unser Ziel dass er in Kürze kastriert und als Rudelchef eingesetzt wird. Der Häuptling lebte nun 1 Monat mit Jessica zusammen und am 15.11.2019 sind 5 herzige Junge von den zweit geboren worden. Zur Zeit ist der Häuptling alleine im Auslauf, jedoch mit Sichtkontakt zu anderen Zwergkaninchen u.a. Ovaran/Lavenia, Honolulu, Charly, Stupsi und Browni. Wann er genau geboren wurde, konnte man uns nicht mitteilen. Wir vermuten dass er im Jahre 2016 auf die Welt gekommen ist. Er ist satin, Hototzeichung, weiss mit roten Punkten. Der Häuptling hat ein markanntes typisches NHD gesicht. Er ist sehr lieb und angenehm auch wenn er Sichtkontakt mit Weibchen hat. Häuptling ist uns sehr ans Herz gewachsen und wir stellten fest, dass er sehr darunter litt eine Art Käfighaltung gehabt zu haben. Seit er frei im Auslauf sein darf, ist er entspannter und aufgestellter. Wir sind sehr froh, dass sein Lebensweg zu uns geführt hat. 


Honolulu, lebt frei im Garten und im Haus

Honolulu wurde im Juni 2017 geboren und ist ein richtiger Held. Er  ist sehr gesellig und verträgt sich auch mit Frühkastraten sehr gut. Honolulu ist ein Engel auf Erden. Seine loyale Art zu Menschen ist ganz besonders und zeigt wieder dieses typische Fuzzylop Verhalten. Er lebte zuerst mit einem Gspändli, bis wir bemerkten, dass er es bevorzugt ganz frei im Garten und im Haus leben zu dürfen, ganz nach dem Motto: hier bin ich der Chef. Dieses aussergewöhnliche Verhalten, findet man nicht immer. Wenn ich ihm einen Charakter mit Witz zuordnen müsste, wäre er mein Favorit für den zukünftigen James Bond. 

Er ist nicht nur ein Frauenheld, nein, er ist auch filmreif schlau.

Honolulu hat die gute Eigenschaft, dass er sein Fell selber dann rupft, wenn es verklebt. Wir müssen ihn kaum kämmen und wenn dann nur, wenn er sich mal mit Erde dreckig gemacht hat. Honolulu hat also ein perfektes Fell und ist ausserordentlich liebevoll.  

Sämi (Happy) & Balou

Sämi und Balou haben wir gemeinsam von Monika übernommen.

 

Sämi ist ein Zuchtböckli, Siam, kurzhaarig, sehr kleinwüchsig und daher für die Zucht der Cashmere optimal. Er ist aktiv und äusserst neugierig, verspielt und frech zugleich. Als lustiger Geselle springt er immer wie ein Clown in seinem Gehege rum. Wie Honolulu auch, ist er zwar rein gar nicht ein Kuscheltyp aber trotzdem anhänglic, auf seine Art. Sämi lebt mit Balou (geboren 24.4.2018, Kastrat) zusammen. Die beiden ergänzen sich prima und leben sehr friedlich miteinander. Sämi darf den Balou beschützen und sich um ihn kümmern. So lebt er als Zuchtböckli nie alleine und ist zufrieden und ausgeglichen. Balou ist unser Miniatur und ein Schätzeli... er ist vom Fell her etwas pflegeaufwändiger, weil er sich selber überhaupt nicht um sein Fell kümmert. Er liebt es an der Sonne zu liegen und so richtig aufzutanken. Balou wird nie zur Abgabe stehen, weil wir ihn zu sehr lieben, so auch Sämi. Beide sind eine typische Einheit und wir sind froh, dass wir die beiden zusammen übernehmen durften, damit sie als Team nun so einvernehmlich funktionieren können.

 

Danke vielmals an Monika, für diese 2 Schätzelis. 


Pinocchio & Pfüderi

Pinocchio (geboren 12.6.2019) ist ein typvoller Zwergwidder, kurzhaarig mit einer sehr schönen Farbzeichnung und blauen Augen. Er lebt mit Pfüderi (geboren Mai 2019) zusammen. Pinocchio wird ebenfalls als Zuchtböckli gehalten. Trotzdem Pfüderi, sein Partner, spätkastriert wurde, haben sie bis heute eine tolle Freundschaft und teilen sich das Gegehe sehr gerne zusammen. Wir sind froh, über ihre Freundschaft, so dass die beiden nie alleine sein müssen. Fotos folgen in Kürze. Pinocchio haben wir ebenfalls von Monika und haben auch hier eine morz Freude an dem Schönling. Pfüderi muss man einfach lieben, denn er macht den ganzen Tag nur Schabernack. 


Unser Meiteli & Sebastian

geboren am 1.9.2019 sind die beiden reinrassige Cashmere. Eltern Lyssie & Ovaran. Da Lyssie immer wieder Mühe hat Milch genug lang zu geben, waren diese beide leider etwas kleiner und haben bis heute ein wenig Mühe mit der Verdauung. Deshalb bleiben Sie auch in der Zucht, so können wir Ihnen genug Zeit geben und uns Achten auf die Ernährung. Diese Verdauungsproblematik wird mit dem alter besser und kann komplett ausgeheilt werden. Oft so gegen die 20. Lebenswoche. Wir haben grosse Freude an den beiden. 

 

Sebastian ist ein ausgesprochener Cornelia Fan und möchte am liebsten nur Schmusen und Kuscheln. Er ist sehr aufmerksam und anhänglich. Da ich ihn schöppelen musste, kam er von Anfang an 1 bis 2x am Tag hoch in die Wohnung wo er gefüttert wurde. Auf dem Esstisch rumzurennen war damals sein grösster Hit. Heute ist er zu gross dafür. Dennoch kuschelt er sich immer direkt um den Hals und schlaft dort am liebsten ein. Er ist ein ausgesprochener Goldschatz. 

 

Unser Meiteli hingegen ist etwas unabhänginger, dennoch sehr neugierig. Sie lässt sich nicht so gerne kämmen und muss das noch ein wenig lernen. Dennoch ist sie überaus liebevoll und hat in den letzten Tagen sehr an Vertrauen zugelegt. Uns bedeutet es sehr viel, dass wir diese 2 für die Zucht zurückbehalten, da wir einfach diese Rasse sehr lieb gewonnen haben und sie nur empfehlen können. 


Unsere Zuchtladies

Lyssie

Lysie wurde im Juni 2017 geboren. Lysie ist ein Schätzeli... ich mag ihre drollige Art, da sie mit ihrem Fell so aussieht als habe sie Übergewicht. Sie ist eine typvolle Häsin. Sie befielt gerne kann, dann aber, mal angefreundet sehr loyal sein. Sie ist gut befreundet mit unserer Chocolate, eine kurzhaarige braune Zwergwidderdame (Fotos folgen in Kürze). Lysie hat schon 2 Würfe: das Ragetli aus dem ersten Wurf (siehe Würfe) und 4 kerngesunde Cashmeres vom 1. 9. 2019. Lyssie hat mühe mit der Muttermilch zu geben. Sie ist nicht die typische Mammi und wir müssen jedesmal nachhelfen. Trotzdem sind ihre herzigen Babies überaus lieb und anhänglich. Auch Chocolate wurde völlig unerwartet Mammi. Unser Ovaran hat es geschafft über die Absperrung in das Häuschen der Damen vorzudringen und nicht nur unsere Lyssie zu schwängern sondern auch sie. Chocolate hatte 6 Kleine und ist eine perfekte Mammi. Ihre Kleinen sind herzig. Chocolate vererbt REX und so hatten wir im Wurf 2x ein Rexli dabei. Sind ganz herzige kleine Schnuggelis. Sehen aus wie Pudelies. 

Stupsi

geb. 7.2.19.  Stupsi ist ebenfalls ein Fuzzylops, das wir von unserer Zuchtkollegin geschenkt bekommen haben, weil sie zuerst reserviert worden ist, danach nie abgeholt. Stupsi darf bei uns als zukünftige Zuchthäsin ihren Platz im Rudel einnehmen. Stupsi ist wahnsinnig sensibel lebt nicht so gerne in der grossen Gruppe. Deshalb hat sie nun für sich und ihren geliebten Charly einen separaten Auslauf erhalten und ist überglücklich und ausgeglichen seither. Auch für Stupsi möchten wir uns bei Monika von ganzem Herzen bedanken. Sie ist eine typvolle Cashmere Dame mit perfekter Grösse und sehr lieben Charater. Wir sind sehr glücklich sie bei uns zu haben. Vielen Dank an Monika. 


Jalina

geb. 28.4.2019. Jalia ist ein Schätzeli und wir sind sehr happy mit ihr. Sie kann erstaunlicherweise sehr gut zeigen, ob ihr eine Gruppe passt oder nicht. So, als ich die 9er Damengruppe splittete und wollte sie selber aussuchen in welcher es besser für sie ist und das hat sie prima hingekriegt. Sie lässt sich nicht gerne einfangen. Einmal in den Armen, schmilzt sie dann doch fast dahin. Danke Claudia für dieses herzige Schätzeli, wir sind richtig happy sie bei uns zu wissen. Aktuellere Fotos gibt es in Kürze. 


Andara

geb 20.4.2019. Als ich im Internet ein bisschen rumsurfte habe ich mich völlig und Hals über Kopf in Andara verliebt. Andara ist eine sehr anhängliche Löwenzwergwidder-Dame, friedlich in der Gruppe, gibt sie immer ihr Bestes und kümmert sich am allerliebsten um den Nachwuchs. Für Andara haben wir den Bärli geholt. Andara bevorzugt es mit den Cashmere zusammenzuleben, da diese ruhiger in ihrer Art sind und vorallem geselliger. So lebt sie zur Zeit mit den restlichen Jungen von Lyssie, die bei uns sind und von Chocolate und mit unserem Bärli. Fotos folgen in Kürze. 

Jessica

Jessica ist eine Frühlings Häsin, geboren 2018. Es ist ein Übernahmetier von einer Privatperson. Rasse: NHD. Ihre sehr eigene Art ist für das Rudelleben von grosser Schwierigkeit. Wir haben sie nun decken lassen und sie gebahr am 15.11.2019 5 gesunde Junge. Wir werden Jessica nach Aufzucht versuchen zusammen mit 1 oder 2 Jungen zu platzieren. Sie ist eine gute Mammi, braucht aber einen dominanten Bock und eine sehr stabile Rudelführung. Das Band das mehrheitlich zwischen Hasenmammi und den Jungen ensteht ist hoffentlich das was Jessica gesucht hat. Wir würden Jessica gerne auf Anfangs Frühling mit einem oder 2 ihrer Jungen vermitteln. Wenn Interesse bestünde, bitte anfragen. Zu den Menschen ist Jessica überaus liebevoll und sie sucht den Kontakt von sich aus. Bitte anfragen. Abgabe erst ab Februar 2020 möglich. 



Andenken an verstorbene Häslis

Manchmal, so gibt es einfach Veränderungen im Leben, denen wir nicht entgegentreten können. Egal wie viel Kraft wir aufwenden, ist es dann einfach die Wendung die einem klar macht, dass wir alle immer auf Reisen sind. 

 

Mit schwerem Herzen mussten wir abschied nehmen von: 

Simba - Gedenken

Simba war eng befreundet mit Kokina und Lapcha. Wir wissen nicht warum genau, vermuten einfach, dass die 3 die Reise gemeinsam weitererleben möchten. Simba verstarb völlig unerwartet. Die Tierärztin stand vor einem Rätsel und wir konnten alle ihm nicht mehr helfen. Am Vormittag war noch alles ok, um 18h30 verstarb er. Wir werden Dich unendlich vermissen. Zugleich wissen wir, wie sehr Du Lapcha und Kokina geliebt hast. Euch gemeinsam vereint weiterziehen zu sehen, gibt uns Hoffnung, dass es so richtig ist. 


Kokina - Gedenken

Weiblich,  kastriert. Fuzzylop reinrassig. Bei uns geboren im 4. Juni 2015. Sie lebte 1 Jahr lang mit ihrer Schwester Browni bei einer Familie mit Kindern, bis sie diese aus ihren persönlichen Gründen wieder zu uns zurückgaben. Kokina ist eine sehr zierliche Lady und wiegt 1.6kg. Sie ist sehr anhänglich und lieb. Ihr Fell ist pflegeleicht, so wie es für ein Fuzzylop auch sein sollte. In der Gruppe verhält sie sich extrem liebenswert und es ist immer wieder herzig zu sehen, wie sie unsere Hündin Mydun austrickst, wenn darum geht ins Schlafhäuschen zu gehen am Abend spät. Sie versteht sich mit unseren Hunden super gut und kann so auch frei im Garten verweilen.  Kokina bekam nie Junge und hatte dann im April 2019 einen schlimmen Gebährmutter-Vorfall mit sehr grossem Blutverlust.  Angefangen zu bluten hat es um 10uhr. Wir waren um 11uhr beim Tierarzt, der sah aber keinen Grund sie zu operieren. Wir drängten darauf. Er operierte sie erst gegen 17uhr und sie verlor viel zu viel Blut. Sie erholte sich leider von diesem Vorfall nie wieder richtig, bis wir sie am 7.7.2019 erlösten. Sie und wir kämpften gemeinsam 2 Monate lang, hatten gute wie weniger gute Momente. Sie war immer sehr dankbar und freute sich über jede Möglichkeit mit uns gemeinsam zu sein. Wir werden diesen kleinen Engel auf Erden unglaublich vermissen. Kokina war nie - wirklich gar nie - nicht gut gelaunt. Sie war immer diejenige die alle abschleckte und kuschelte sogar mich. Sie war ein Unikat der Liebe pur. 

Danke Kokina dass Du bei uns verweilt hast, so lange es Dir möglich war. Umarmung. Wir vermissen Dich unendlich. Du hast Lapcha so sehr vermisst, so dass wir hoffen, dass er Dich abgeholt hat. 


Lapcha - Gedenken

Lapcha wurde in unserer Zucht am 3.1.2015 geboren. Er war ein Halbbruder von Kokina. Leider hat er von Anfang an keine Muttermilch getrunken und wir kämpften vom ersten Tag an für sein Leben und so ist er bis zu seinem Tod im April 2019 einfach Sorgekind geblieben. Er schafft es immer wieder, dass wir Notfall beim Tierarzt landen und um ihn kämpfen müssen. Wir vermissen ihn unendlich stark. Er hatte seit klein eine schwere Allergie. Die zwar nur sporadisch gegebene Cortisongabe machte die Allergie zwar erträglich, doch es griff seine Zähne an, die brüchig wurden und plötzlich nicht mehr nachgewachsen sind. Das Essen wurde fast unmöglich. Am Schluss versagte die Verdauung. Hier konnten wir ihm nicht mehr helfen. Was uns sehr leid tut. Er ist und bleibt unser Rudelchef, auch wenn er nun vom Himmel hoch runter schaut und uns als gute Seele unterstützt.

 

Wir vermissen Dich jeden Tag. Du hinterlässt eine so grosse Lücke und bleibst für immer unser: Grandchef. 



Weiterplatzierte Zuchttierli

Ehemalige Zuchttierli dürfen zum Teil - je nach Bedürfnis ihrerseits - in ein neues Zuhause einziehen. Wir sind immer bestrebt bestmöglichst zu beobachten, was die Kaninchen möchten und wie sie sich am wohlsten fühlen. So passierte es manchmal auch, dass wir Häslis für unsere Zucht kaufen und sie sich partout nicht wirklich wohl fühlen und wir somit in aller Ruhe etwas geeigneteres für sie suchen. Oder altershalber wünschen Sie sich mehr Ruhe als in der Zucht, auch dann bewegen wir uns in die Richtung die dem Häsli seinen Wunsch erfüllt. Damit jeder, der ein Tierlis uns anvertraut hat, weiss wo sein Tierli ist, kann er sich hier jederzeit informieren. Wir würden uns auf freuen, zu wissen, wo sich unsere aufhalten um sicher zu gehen, dass es ihnen gut geht. 

Sissy ehemaliges Zuchttierli

Sissy wurde am 17.11.2015 geboren und lebte zuvor bei Evelyn. Sissy durfte mit ihrer Tochter Lavenyia zu uns ziehen. Sie hat sich bei uns nie richtig wohl gefühlt und wir hatten Mühe sie im Rudel zu integrieren. Als ausgeprägter Löwenzwergwidder ist sie sehr schön im Fell, schneeweiss mit kristallblauen Augen. Sissy lebt nun seit Mai 2019 mit Flauschi und Bobby in einem neuen Zuhause, wo sie weniger Rudelstress erlebt als bei uns. Nun leben Sie bei einer sehr tierlieben Familie in der Nähe von uns und es freut uns wirklich von Herzen, dass die 3 ein so schönes Zuhause erleben dürfen. Herzlichen Dank an die Familie, die bereit war diesen 3 eine Chance zu geben. 

Black Cherry

Black Cherry durfte mit ihrer Tochter Goldi in ein von uns nicht weit entferntes neues Zuhause ziehen. Die Familie Messerli bietet ein herrliches Daheim für die beiden zusammen mit dem 9 jährigen Zwergwidder-Kastraten. Black Cherry hinterlässt in unserem Rudel 2 Töchter und wir haben Freude, dass sie in ein so schönes neues Daheim ziehen durfte um in Ruhe ein geregeltes Rudelleben geniessen zu dürfen. Black Cherry war von Monika. Black Cherry hatte mühe mit den Wechsel im Rudel, das ihre Töchter wunderbar seit klein auf kennen. Das war ein Grund für uns, für Black Cherry ein stabileres, auf ihre Bedürfnisse gerichtetes Zuhause zu finden. Danke an Familie Messerli .  



Vielen Dank

Wir bedanken uns herzlichst an alle, die uns helfen, unsere Zucht mit so liebenvollen Geschöpfen zu erhalten. Ein grosses Dankeschön an alle Züchter, die uns ihre Tiere für diese wertvolle Hobbyzucht anvertraut haben. Ohne Euch, wäre unser Zuchtziel nicht erreichbar geworden. Lieben lieben Dank von Herzen. Cornelia & Daniel